Von Alster bis Wandse - Angeln an unseren Gewässern

Alster

Link zur Karte

 

Die Alster ist ein Fluss, in dem es mehr Fis­charten gibt, als viele glauben. Den Hecht zum Beispiel, den Barsch und den Aal, um nur die bekan­ntesten Arten zu nen­nen. Dazu kom­men viele Arten, von denen der eine oder andere vielle­icht schon mal gehört hat: Rotauge, Brassen, Aland, Rotfed­er, Stich­ling, Kaulbarsch und Gründling.

Selb­st sel­tene Arten wie die Müh­lkoppe oder das Bach­ne­u­nauge sind in der Alster anzutr­e­f­fen. Sog­ar die Aalquappe, die über 50 Jahre in der Alster ver­schwun­den war, ist durch gezielte Besatz­maß­nah­men wieder ange­siedelt wor­den und hat heute einen sta­bilen Bestand.

Ein ganz beson­der­er Fisch ist der Hasel, auch Häs­ling genan­nt. Der bis max­i­mal 30 Zen­time­ter lange Strö­mungs­fisch ist in Nord­deutsch­land rel­a­tiv sel­ten und kommt in Ham­burg nur im Einzugs­ge­bi­et von Alster und Bille vor. Und was natür­lich jeden inter­essiert: Gibt es auch Forellen in der Alster? Ja, und zwar Bach­forellen, die vom Angelvere­in „Alster“ regelmäßig beset­zt wer­den. Aber das große Ziel sind jet­zt Meer­forellen, die in der Alster eine neue Heimat find­en sollen.


Mühlenteich Bergstedt

Link zur Karte

 

Die Ilands und der Hainesch sind die Hauptbe­standteile ein­er alten bäuer­lichen Kul­tur­land­schaft, deren Ursprung auf die Bronzezeit zurück­ge­ht und die heute als Naturschutzge­bi­et Hainesch-Iland bewahrt wird. Wer zum Beispiel vom Berg­st­edter Markt dem Furt­stieg fol­gt, gelangt in ein reizvolles Gebi­et mit Wei­den, Wiesen und Ack­er, mit Obst­gärten und dem bewalde­ten, steil­hängi­gen Tal der Sasel­bek, einem Neben­fluß der Alster.

Das rel­a­tiv kleine Are­al erhebt keinen Anspruch auf den Ver­gle­ich mit den großen klas­sis­chen Ham­burg­er Naturschutzge­bi­eten. Es lädt den­noch zu einem schö­nen, abwech­slungsre­ichen Spazier­gang oder entspan­ntem Angeln in reizvoller Umge­bung ein.

Wer kein Glück beim Angeln hat­te, kann im Restau­rant oder im Bier­garten der Alten Müh­le ein Getränk oder Karpfen aus Bass­in­hal­tung als Gau­men­schmaus genießen. Ob auch ein Lebend­verkauf als Ali­bi für die “Lieben daheim” möglich ist, wis­sen wir natür­lich nicht…

Weit­er­führende Links:


Farmsener Teich

Link zur Karte

 

Begün­stigt durch die reizvolle Lage im Stadt­ge­bi­et von Ham­burg, bietet der Farm­sen­er Teich den Anwohn­ern, Anglern und Spaziergängern eine kleine Oase in der immer schneller wach­senden Grossstadtmetropole.


Fischbeker Teiche

Link zur Karte

 

Die Teiche sind Vere­in­seigen­tum. Sie liegen zwar etwas abgele­gen. Dafür sind sie aber wun­der­schön in die Land­schaft eingebunden.

Die Teiche befind­en sich geschützt auf einem umzäun­ten Gebi­et. Dieses ist nur über das Haupt­tor mit dem Zen­tralschlüs­sel der Vere­ins­mit­glieder zugänglich. Außer­halb des Park­platzes find­en keine weit­eren Ruh­estörun­gen statt. Aus diesem Grunde sind auch die hier häu­fig vork­om­menden Wildtiere auch recht zutraulich.


Seppenser Mühlenteich

Link zur Karte

 

Der Sep­penser Müh­len­te­ich ist ein sehr beliebtes Aus­flugsziel für unsere Angler, Ornitholo­gen, Natur- und Hei­de­fre­unde, Jog­ger und Wan­der­er. Er liegt südlich von Ham­burg und ist mit dem Auto über die A1 und A7 schnell erreichbar.


Lottbeker Stausee

Link zur Karte

 


Großer Fischteich Rissen

Link zur Karte

 


Mühlenteich Trenthorst

Link zur Karte

 


Vollstedter See

Link zur Karte

 

Begün­stigt durch die reizvolle Lage in hügeliger Land­schaft, in Nähe des Tals der Müh­le­nau, bietet der Voll­st­edter See Ein­wohn­ern und Gästen vielfältige Möglichkeit­en im Bere­ich der Naher­hol­ung und Touris­mus. Die Gemeinde ver­fügt darüber hin­aus, begün­stigt durch die Lage an der L 48 und Anbindung an die nahe Auto­bahn­ab­fahrt Warder, über eine gute Verkehrsin­fra­struk­tur. Zu der Gemeinde gehört der Ort­steil Katen­st­edt süd­west­lich der Gemeinde. Der nordöstliche Teil des Gemein­dege­bi­etes ist durch die Kreisverord­nung über das Land­schaftss­chutzge­bi­et “West­enseer End­moräne” geschützt.

Am Voll­st­edter See befind­et sich auch noch eine öffentliche Badestelle und ein Grillplatz.


Wandse

Link zu Start- und End­punkt