Von Alster bis Wandse – Angeln an 11 Gewässern

Alster

Link zur Karte

 

Die Alster ist ein Fluss, in dem es mehr Fis­charten gibt, als viele glauben. Den Hecht zum Beispiel, den Barsch und den Aal, um nur die bekan­ntesten Arten zu nen­nen. Dazu kom­men viele Arten, von denen der eine oder andere vielle­icht schon mal gehört hat: Rotauge, Brassen, Aland, Rotfed­er, Stich­ling, Kaulbarsch und Gründling.

Selb­st sel­tene Arten wie die Müh­lkoppe oder das Bach­ne­u­nauge sind in der Alster anzutr­e­f­fen. Sog­ar die Aalquappe, die über 50 Jahre in der Alster ver­schwun­den war, ist durch gezielte Besatz­maß­nah­men wieder ange­siedelt wor­den und hat heute einen sta­bilen Bestand.

Ein ganz beson­der­er Fisch ist der Hasel, auch Häs­ling genan­nt. Der bis max­i­mal 30 Zen­time­ter lange Strö­mungs­fisch ist in Nord­deutsch­land rel­a­tiv sel­ten und kommt in Ham­burg nur im Einzugs­ge­bi­et von Alster und Bille vor. Und was natür­lich jeden inter­essiert: Gibt es auch Forellen in der Alster? Ja, und zwar Bach­forellen, die vom Angelvere­in „Alster“ regelmäßig beset­zt wer­den. Aber das große Ziel sind jet­zt Meer­forellen, die in der Alster eine neue Heimat find­en sollen.


Mühlenteich Bergstedt

Link zur Karte

 

Die Ilands und der Hainesch sind die Hauptbe­standteile ein­er alten bäuer­lichen Kul­tur­land­schaft, deren Ursprung auf die Bronzezeit zurück­ge­ht und die heute als Naturschutzge­bi­et Hainesch-Iland bewahrt wird. Wer zum Beispiel vom Berg­st­edter Markt dem Furt­stieg fol­gt, gelangt in ein reizvolles Gebi­et mit Wei­den, Wiesen und Ack­er, mit Obst­gärten und dem bewalde­ten, steil­hängi­gen Tal der Sasel­bek, einem Neben­fluß der Alster.

Das rel­a­tiv kleine Are­al erhebt keinen Anspruch auf den Ver­gle­ich mit den großen klas­sis­chen Ham­burg­er Naturschutzge­bi­eten. Es lädt den­noch zu einem schö­nen, abwech­slungsre­ichen Spazier­gang oder entspan­ntem Angeln in reizvoller Umge­bung ein.

Wer kein Glück beim Angeln hat­te, kann im Restau­rant oder im Bier­garten der Alten Müh­le ein Getränk oder Karpfen aus Bass­in­hal­tung als Gau­men­schmaus genießen. Ob auch ein Lebend­verkauf als Ali­bi für die “Lieben daheim” möglich ist, wis­sen wir natür­lich nicht…

Weit­er­führende Links:


Farmsener Teich

Link zur Karte

 

Begün­stigt durch die reizvolle Lage im Stadt­ge­bi­et von Ham­burg, bietet der Farm­sen­er Teich den Anwohn­ern, Anglern und Spaziergängern eine kleine Oase in der immer schneller wach­senden Grossstadt­metro­pole.


Fischbeker Teiche

Link zur Karte

 

Die Teiche sind Vere­in­seigen­tum. Sie liegen zwar etwas abgele­gen. Dafür sind sie aber wun­der­schön in die Land­schaft einge­bun­den.

Die Teiche befind­en sich geschützt auf einem umzäun­ten Gebi­et. Dieses ist nur über das Haupt­tor mit dem Zen­tralschlüs­sel der Vere­ins­mit­glieder zugänglich. Außer­halb des Park­platzes find­en keine weit­eren Ruh­estörun­gen statt. Aus diesem Grunde sind auch die hier häu­fig vork­om­menden Wildtiere auch recht zutraulich.


Seppenser Mühlenteich

Link zur Karte

 

Der Sep­penser Müh­len­te­ich ist ein sehr beliebtes Aus­flugsziel für unsere Angler, Ornitholo­gen, Natur- und Hei­de­fre­unde, Jog­ger und Wan­der­er. Er liegt südlich von Ham­burg und ist mit dem Auto über die A1 und A7 schnell erre­ich­bar.


Lottbeker Stausee

Link zur Karte

 


Nahe

Link zur Karte

 


Großer Fischteich Rissen

Link zur Karte

 


Mühlenteich Trenthorst

Link zur Karte

 


Vollstedter See

Link zur Karte

 

Begün­stigt durch die reizvolle Lage in hügeliger Land­schaft, in Nähe des Tals der Müh­le­nau, bietet der Voll­st­edter See Ein­wohn­ern und Gästen vielfältige Möglichkeit­en im Bere­ich der Naher­hol­ung und Touris­mus. Die Gemeinde ver­fügt darüber hin­aus, begün­stigt durch die Lage an der L 48 und Anbindung an die nahe Auto­bahn­ab­fahrt Warder, über eine gute Verkehrsin­fra­struk­tur. Zu der Gemeinde gehört der Ort­steil Katen­st­edt süd­west­lich der Gemeinde. Der nordöstliche Teil des Gemein­dege­bi­etes ist durch die Kreisverord­nung über das Land­schaftss­chutzge­bi­et “West­enseer End­moräne” geschützt.

Am Voll­st­edter See befind­et sich auch noch eine öffentliche Badestelle und ein Grillplatz.


Wandse

Link zu Start- und End­punkt

 


Teich Wulksfelde

Link zur Karte

 

Unsere aktuelle Neuer­wer­bung. Der Teich hat eine durch­schnit­tliche Tiefe von einem Meter und kann zwar nicht mit sein­er Größe punk­ten, dafür ist er aber ruhig gele­gen, ist fast direkt anfahrbar und bietet ein schönes Plätzchen in der Natur, direkt neben dem Alster­lauf.

Im Zuge unseres Früh­jahrs­be­satz wurde der Teich reich­lich mit Weiß­fisch und Karpfen beset­zt. Wer also in Ruhe an einem kleinen, schö­nen Gewäss­er angeln möchte ist hier genau richtig.